Über mich

Meine Geschichte

Sie suchen jemanden, der Sie versteht und der Ihnen zuhört.

Selbstbewusst sage ich: Hier sind Sie richtig! Ich weiß, wovon ich rede, ich kann nachempfinden, wie es Ihnen geht. Ich selbst kam vor einigen Jahren in eine Situation aus der ich alleine nicht so richtig heraus kam.

Ich fühlte mich antriebslos, unmotiviert, jeder Schritt war eine Belastung, jede Arbeit war mir einfach zu viel. Aber auf der anderen Seite stand da ein Arbeitgeber, eine Familie, Freunde, die aber alle was von mir wollten. Ich war geprägt von Ängsten, wollte abends nicht mehr ins Bett gehen nur damit ich am Morgen nicht aufstehen musste. Keine Arbeit machte mir Spaß, dennoch erfüllte ich alle an mich gestellten Forderungen unter großem Aufwand. Ich zog mich von Freunden und Bekannten zurück, hatte keine Lust mehr mich mit irgend jemanden zu treffen. Morgens stand ich auf mit Herzklopfen und Ängsten, abends ging ich mit diesen ins Bett. Meine Arbeiten kontrollierte ich mehrmals, nur damit ich keinen Fehler machte. Wenn ich eingeladen wurde, sagte ich zu, kurz vor dem Termin jedoch nutzte ich SMS oder Email um wieder abzusagen. Ich neigte zu Depressionen und wollte einfach nichts mehr tun.

Im Internet suchte ich nach Hilfe aber so richtig wurde ich nicht fündig. Überall las ich nur, was Burn-out ist, welche Symptome begleiten usw. wobei ich das alles gar nicht mal so genau wissen wollte. Ich wollte jemanden haben, mit dem ich einfach mal reden kann.

Nach einem Aufenthalt in der Klinik, ambulanter Therapie und mehreren Sitzungen bei meiner Psychotherapeutin kann ich heute sagen: Ich bin als selbstbewusster Mensch aus diesem Strudel aufgetaucht und habe mein Leben zurück gewonnen.

Theoretisches Wissen und kluge Untersuchungen zitieren ist die eine Seite einer Hilfestellung, aber jemanden der aus der eigenen Erfahrung sprechen kann, der zuhören kann und der auch nachempfinden kann, was der Betroffene momentan durchmacht, ist für mich ein wichtiger Bestandteil einer
Unterstützung.

Gerne helfe ich Ihnen weiter. Wie ich das mache und mit welchen „Instrumenten“ ich arbeite, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Menü schließen